Anmeldung  

   

Dreimal auf dem Treppchen

Details

Die Triathleten des TSV Frickenhausen waren beim 25. Waiblinger Triathlon  überaus erfolgreich

Sich am bisher heißesten Tag des Jahres einen Triathlon anzutun und dann noch richtig erfolgreich zu sein - das konnten sich die Triathleten des TSV Frickenhausen am Sonntag auf die Fahnen schreiben. Sieben hartgesottene Sportler machten sich auf den Weg zum 25. Waiblinger Triathlon. Die erste Disziplin, das Schwimmen, war zwar eine willkommene Abkühlung, aber allzu lange wollte dann doch keiner im Freibad der Rems-Stadt verweilen. Danach ging es auf eine anspruchsvolle Radstrecke. Der Rundkurs führte durch Kreisverkehre hindurch, diverse Anstiege hinauf und rundum Wendepunkte, sodass immer wieder abgebremst und angespurtet werden musste. Dass der Kurs dreimal durchfahren werden musste, machte die Sache auch nicht leichter. Auf der flachen Laufstrecke bei nunmehr weit über 30 Grad galt es zwei Runden entlang der Rems und etwas Schatten spendenden Bäumen zu bewältigen. Die letzten Reserven wurden unter der Anfeuerung der zahlreichen Zuschauer und Badegäste nochmals mobilisiert. Und das hat sich gelohnt: Standen doch nach 500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und  5,4 Kilometer Laufen drei Podiumsplätze in den Annalen. Carola Sigl belegte in 1:17:59 h in der AK 50 ebenso Platz 1 wie ihre Vereinskameradin Andrea Christmann-Jörß in 1:23:09 h in der AK 55. Das Damentrio vervollständigte Caroline Ohmenhäuser in 1:44:11 h, was in der TW 25 Platz 12 bedeutete. Der erfolgreichste im Frickenhäuser Männer-Quartett war Manfred Wageringel in 1.10.58  h und dem dritten Platz in der AK 55. Tim Scherzinger kam in der männlichen Jugend in 1:15:13 MJUN auf Platz 4, Daniel Gruschwitz in 1:16:28 h in der M 20 auf Platz 8 und Thorsten Jörß  in 1:17:38 h in der AK 50 auf Platz 27.